Operation Luftschloss

Menschlicher Wille kann alles möglich machen.

Eine Jenaer Initiative der Stiftung Nanotechnologie

Die Botschaft

Corona fragt uns nicht, ob es uns zum Hals raushängt oder nicht. Aber das ist auch nicht wichtig. Viel wichtiger ist doch die Frage: Tun wir was dagegen oder nicht? Für uns ist klar:

Wir werden handeln!

Während die Älteren der Gesellschaft und die systemrelevanten Berufe die Schutzimpfung erhalten, gibt es eine weitere Gruppe, die besonderen Schutz braucht: alle Menschen, die sich in Schulen und Kindergärten aufhalten. Da es die Impfung erst ab 16 gibt, ist ein sicheres Hygiene-Konzept unabdingbar und Luftreiniger die geeignete Lösung dazu.

Die Stiftung Nanotechnologie hat es sich zur Aufgabe gemacht, mit einer Spendenaktion die Ausstattung der Schulen und Kindergärten zu unterstützen. Mit Dir, mit Ihnen, mit uns allen. Gemeinsam rüsten wir Schulen und Kindergärten mit Luftreinigungsgeräten aus. Geben wir der Jugend ihre Zukunft zurück. Und uns unsere gleich mit.

Die Spendenaktion

Zuerst einmal: Jede Spende zählt! Egal, ob 5 €, 50 €, 500 € oder der Kauf eines kompletten Luftreinigers (im Durchschnitt um die 4.200 € + Servicevertrag) – je mehr mitmachen, desto eher erreichen wir das Ziel, alle Schulen und Kindergärten auszustatten.

Wir möchten, dass Sie selbst auch mitentscheiden können, wo ein Luftreiniger installiert werden soll. Das funktioniert sehr gut über eine Sammelspende. Schließen Sie sich mit anderen Eltern in der Klasse Ihres Kindes zusammen, sprechen Sie das mit der Schule oder dem Kindergarten ab und kaufen Sie einen Luftreiniger. Wie bei Einzelspenden, erhält natürlich auch jeder, der bei der Sammelspende mitmacht, eine Spendenbescheinigung.

Möchten Sie einfach einen kleinen Teil zur allgemeinen Verbesserung beitragen – denn jeder in der Gesellschaft profitiert natürlich davon –, können Sie auch einfach einen Betrag Ihrer Wahl spenden. Sobald die Spendensumme für einen neuen Luftreiniger reicht, wird dieser angeschafft und ein weiterer Klassen- oder Kindergartenraum ausgestattet.

Noch einmal: Egal, wie viel Sie spenden möchten, wichtig ist, dass wir so schnell wie möglich so viele Räume wie möglich ausstatten können. Das ist unser Anliegen. Und wenn Sie sagen: „Ich kaufe privat einen Luftreiniger und stelle ihn zur Verfügung, dazu brauche ich keine Spendenaktion.“ – super! Beachten Sie jedoch, dass es sich um einen zertifizierten Luftreiniger handelt.*

*welche Luftreiniger in Frage kommen erfahren Sie hier.

Spendenkonto

Stiftung Nanotechnologie
Sparkasse Jena-Saale-Holzland

21830530300018021182
Ausgestattete Räume für Jena und Saale-Holzland
Ziel: 60
51
Finanzierung bis zum nächsten Luftreiniger
4200 Euro
2940 €

Online-Petition

Ich unterstütze die Operation Luftschloss und fordere die Stadt Jena, KIJ, das Land Thüringen und den Bund auf, die Anschaffung von mobilen Luftreinigern umgehend in die Wege zu leiten.

Es gibt auf absehbare Zeit keine Impfung für Kinder unter 12 Jahren, deshalb müssen wir jetzt unsere Kinder schützen, so gut wir es können und zwar dort wo sie lernen und spielen – in den Schulen und Kitas. Wir müssen Luftfiltersysteme in den Räumen nutzen. Das ist unsere Verantwortung. Das ist Ihre Verantwortung.

Unterstütze die Operation Luftschloss

189 Unterschriften

Sponsoren

Wer uns unterstützt

Aktuelles

Bleiben Sie informiert

Erstes Ziel erreicht: 50 Luftreiniger für Jena

Am 6.7.2021 wurden 3 Luftreiniger an Jenaer Kitas übergeben und somit das vorläufige Ziel von 50 Luftreinigern erreicht. Natürlich müssen wir auch weiter dran bleiben, damit unsere Kinder sicher in Kita und Schule betreut und gelehrt werden…

30 Luftreiniger an Kitas und Schulen übergeben

Die Auswahl der Räumlichkeiten erfolgte in Abstimmung mit der Stadtverwaltung, der Arbeitsgruppe Raumluft des Stadtrates und den Kommunalen Immobilien Jena. Ein großer Dank geht an die Intershop-Stiftung und viele private Sponsoren. 

Was sich in den Klassenzimmern zeigt, macht fassungslos

Millionen Kinder kommen jetzt zurück in Schulen und Kitas. Der dreimonatige Bildungs-Lockdown bot viel Zeit, um die Einrichtungen mit Lüftungsanlagen, klugem Masken-Management und Schnelltest-Strategien zu ertüchtigen. Und was ist passiert?…

Für die Schulen wird das nicht so teuer

Die Stadt Jena und ihr Immobilienbetrieb haben einen Bericht zu Lüftungsanlagen in Schulen vorgelegt. Kritik an der Untersuchung kommt aus der Wirtschaft. 

Private Initiative verschenkt Luftfilter an Schule

Eine private Initiative hat einen mobilen Luftfilter einer Schule in Jena geschenkt. Daraufhin ist eine Diskussion um flächendeckende Ausstattung in der ganzen Stadt entbrannt.

Luftreinigung zählt: Die Stiftung Nanotechnologie übergab heute ein Gerät an das Sportgymnasium

Als zweite Schule konnte sich heute das Sportgymnasium Jena über einen mobilen Raumluftreiniger freuen. Das in Jena produzierte High-End-Gerät überreichte die Stiftung Nanotechnologie gemeinsam mit der Sparkasse Jena-Saale-Holzland als kostenlose…

Raumluft an Schulen: Die Jenaer Stadträte Schubert, Wothly und Majuntke fordern schnelle Verbesserungen in Jena

„Wir müssen endlich loslegen!“ Diesen gemeinsamen Appell haben am Montagabend die Stadträte Ulrich S. Schubert (parteilos), Guntram Wothly (CDU) und Oliver Majuntke (FDP) an die Stadtverwaltung und deren Immobilienbetrieb gerichtet.

Luftreiniger fürs Klassenzimmer

Ab Montag sollen die Grundschüler zurück in die Schule - das beunruhigt nach wie vor einige Eltern, weil Masken im Unterricht bei kleineren Kindern keine Option sind. Helfen könnten dagegen spezielle Luftreiniger. Die Westschule in Jena…

Stiftung Nanotechnologie stellt Westschule einen Luftreiniger „made in Jena“ bereit

Von Montag an sind viele Jenaer Schulen wieder geöffnet. Der Schul- und Hortbetrieb geht eingeschränkt mit erhöhtem Infektionsschutz los. Rechtzeitig zum Schulstart hat die Westschule am Freitag einen großen, weißen Kasten geliefert be…

Outcome

Schulen und Kindergärten in Jena mit Luftreinigern der Operation Luftschloss (Anzahl der Geräte)

Westschule (4), Talschule (4), Grundschule Friedrich Schiller (1), Gemeinschaftsschule An der Trießnitz (4), Karl-Volkmar-Stoy-Schule (1), Angergymnasium (1), Christliches Gymnasium (1), Grundschule Dualingo (1), Evangelische Grundschule (1), Sportgymnasium (1), Freie Waldorfschule (1), Kita Kinderzeit (4), Kita Kindervilla (2), Kita Regenbogen (4), Kita Schwabenhaus (4), Kita Abenteuerland (5), Kita Fröbelhaus (1), Kita Burgauzwerge (1), Kita Zwergenhaus (1), Nordschule (1), Grete Unrein Schule (1), Montessori Schule (1), Leonardo Schule (2), Jenaplan Schule (1), Waldkindergarten Winzerla (1), Kita Schatzinsel (1), Kita Fantasia (1)

FAQs

Was Sie schon immer über Luftreiniger wissen wollten.

Mobile Luftreiniger klären die Luft in geschlossenen Räumen wesentlich effizienter als jede Fensterlüftung („Stoßlüftung“). Neben Corona-haltigen Aerosolen werden auch Feinstaub, Pollen und andere Pathogene aus der Raumluft entfernt – inklusive der Teilchen, die durch Außenluft in den Raum gelangen.

Luftreiniger und Masken bilden zusammen den effektivsten Schutz. Allein betrachtet sind Masken jedoch weniger effizient als Luftreiniger. Am wenigsten hilfreich (im Hinblick auf die Aerosol-Konzentration in der Luft) ist das regelmäßige Fensterlüften. Das Lüften hat nur einen Vorteil – die Reduktion des CO2– und die Erhöhung des O2-Gehalts, um Müdigkeit zu verhindern. Deshalb sind in einigen Luftfiltern CO2-Ampeln eingebaut. Sie weisen ab einer CO2-Konzentration von 1000 ppm darauf hin, dass Frischluft zugeführt werden sollte und schlagen ab einer Konzentration von 1500 ppm Alarm.

Wir fragen unterschiedliche Schulen und Kindergärten an, ob der Einsatz von Luftreinigern gewünscht ist. Wird eine Sammelspende von einer Schule, einem Kindergarten oder einer Klasse bzw. Gruppe organisiert, dann wird dies mit der jeweiligen Schul- und/oder Kindergartenleitung abgesprochen und in der jeweiligen Einrichtung umgesetzt. Vorschläge können jederzeit an die Stiftung geschickt werden (per Mail an vorstandsvorsitzender@stiftung-nanotechnologie.com).

Unser Ziel ist, den Anfang zu machen und so auch die öffentliche Hand wachzurütteln – damit in moderne Technologie investiert wird und nach und nach immer mehr Räume mit Luftreinigern ausgestattet werden. Eine Priorisierung von Räumen wird angestrebt, zum Beispiel für Kinder mit Vorerkrankungen oder Räume ohne Lüftungsmöglichkeit. Es ist uns leider nicht möglich, alle gleich zu behandeln. Deshalb ist es umso wichtiger, dass sich so viele wie möglich an der Aktion beteiligen, um der Gleichbehandlung so nahe wie möglich zu kommen.

Die Anschaffungs- und Filterkosten belaufen sich auf monatlich ca. 2 € pro Kind (gerechnet auf 10 Jahre). Für den Kauf eines mobilen Luftreinigers inkl. ein Jahr Wartungsvertrag und Steuern fallen einmalig pro Klasse ca. 4700 € an. Der Wartungsvertrag beläuft sich auf ca. 430 € im Jahr. Er kann später abgelöst werden durch die reinen Ersatzkosten für den Filterwechsel (alle 12 bis 18 Monate). Die Energiekosten sollten durch das intelligentere Lüften mit der CO2-Ampel konstant bleiben (die Stromkosten werden also kompensiert durch die Reduktion der Heizkosten).

Es wird empfohlen, den H14-Filter nach 12 bis 18 Monaten auszutauschen. Der Austausch ist so einfach wie das Wechseln eines Staubsauerbeutels. Die Filter können dann im normalen Restmüll entsorgt werden. Sensoren in den Luftreinigern zeigen an, wann der Filter ausgetauscht werden muss.

Nein. Die Luftreiniger sind alle regelbar – die Filterleistung geht dabei mit der Lautstärke einher. An einem Beispiel wird das deutlicher: Der von uns getestete FX1.000 von IVOC-X reinigt Luft auf einer Skala von Stufe 1 bis 6 (je nach Raumgröße). Für die meisten Räume ist Stufe 4 ausreichend. Diese Stufe ist nicht störend im Unterricht.

Die mobilen Luftreiniger können an der Wand oder in der Mitte eines Raumes aufgestellt werden. In Klassenzimmern und Kindergartenräumen wird der Luftreiniger idealerweise an einer Wand aufgestellt, in Klassenzimmern zum Beispiel an der Wand neben der Tafel.

Die 2010 in Jena gegründete Stiftung unterstützt den Einsatz von Nanotechnologie zum Wohle der Menschheit. Sie fördert die wissenschaftliche Forschung, den studentischen Nachwuchs und die internationale Zusammenarbeit im Rahmen der gemeinsamen Völkerverständigung und kommuniziert wissenschaftliche Grundlagen und Forschungsergebnisse in die Öffentlichkeit.

Stiftung Nanotechnologie (öffentliche Stiftung des Bürgerlichen Rechts mit Sitz in Jena)

Vorstandsvorsitzender:
Prof. Dr. Ulrich S. Schubert

Telefon:
03641-534064
0176-23595686

E-Mail: vorstandsvorsitzender@stiftung-nanotechnologie.com